Cellulite-Behandlung in Göppingen

Unsere Behandlungsmethoden:

Bei diesem meist Frauenproblem handelt es sich um eine Veränderung des Unterhautfettgewebes auf Grund von (genetisch bedingtem) lockerem Bindegewebe, bei dem die Kollagenfasern parallel angeordnet sind und nicht so dicht netzartig ineinander „gewoben“ wie beim Mann.
Wachsende Fettzellen und stark gefüllte Fettzellverbände, die keinen Halt mehr in der Unterhaut haben, können sich so zwischen den kollagenen Fasern durchzwängen und werden als Beulen oder Dellen erkennbar.
Wenn eine normale Fettzelle 1 - 2 mm Durchmesser hat, kann sie bei Cellulite auf das 10-fache anschwellen. Cellulite beruht so nicht auf einer Fettzellenvermehrung sondern einer Fettzellenvergrößerung.
Die aufgeblähten, vergrößerten Fettzellen behindern nun ihrerseits den Lymphabfluss und den Abtransport von Schlacken im Blut. Hierdurch wird Wasser in das umliegende Gewebe gepresst.
In weniger ausgeprägter Form bezeichnet man die Cellulite im Volksmund als Orangen- oder Apfelsinenhaut.

Celluliteentstehung kann durch verschiedenste Faktoren beeinflusst werden wie genetische Disposition, Störung in der Verarbeitung von Eiweiß, Fett und Kohlehydraten, mangelhafter Fettstoffwechsel durch die Leber, schwache Bindehautstruktur, Durchlässigkeit des Lymphsystems, chronische Verstopfung, hormonelle Störungen, Rauchen, Bewegungsmangel, Nähr- und Vitaminstoffmangel, falsche Ernährung.
 

                  

Eine ausgewogene Ernährung, Gewichtsabnahme und ein spezielles Fitnesstraining - bei welchem Sie unbedingt darauf achten sollten, dass es nicht auf zu übertriebenen unweiblichen Muskelaufbau abzielt -, Spezialmassagen bzw. Lymphdrainagen können die Cellulite positiv beeinflussen.

 

 

 


Cellulitebehandlung, Göppingen, Eislingen, Süßen, Donzdorf, Geislingen, Ulm, Kirchheim Teck, Nürtingen, Uhingen, Ebersbach, Plochingen, Esslingen, Stuttgart, Schwäbisch Gmünd